TIPPS ZUM LAMINAT VERLEGEN

Erstellt von Markus Wibbe / 5. September 2015 / Blog

Sie müssen kein Profi sein um Laminat zu verlegen, auch Laien können auf Fußbodenflächen mit wenigen Ecken und Winkeln kaum etwas falsch machen. Anbei einige wertvolle Tipps damit das Verlegen von Laminat auch für Sie zum Kinderspiel wird.

Benötigtes Material / Werkzeug / Zubehör

Laminat / Trittschalldämmung / Schlagklotz / Hammer / Kappsäge / Zugeisen / Stichsäge / Abstandhalter / Aluband  / Cuttermesser / Keile / Bleistift

Schritt 1

Eine Trittschalldämmung ist für die Akustik in dem Raum, in den Sie das Laminat verlegen möchten, zu empfehlen. Denn sie hat auch Auswirkungen auf die Geräusche in den anderen Räumen des Gebäudes. Legen Sie in einem ersten Schritt eine möglichst hochwertige Trittschalldämmung vollflächig im Raum aus. Zum Abschluss kleben sie noch die Stöße mit einem Aluband ab.

Schritt 2

Beginnen Sie immer in der linken Raumecke mit dem Verlegen vom Laminat. 
Die Nutseite sollte zur Wandseite zeigen und muss je nach System vorher abgesägt werden.
 Zudem ist es im Vorfeld wichtig die Abstandhalter zur Wand anzubringen, um die notwendige Dehnfuge einzuhalten.

Schritt 3

Durch leichtes Klopfen mittels Hammer und Schlagklotz, werden nun die Laminat-Paneele der ersten Reihe nach und nach zusammengefügt. 
Das letzte Element der ersten Reihe muss dann noch auf die erforderliche Länge abgesägt, mit einem Zugeisen in Position gebracht und verkeilt werden.

Schritt 4

Es gibt immer wieder Räume in denen die Wände nicht gerade verlaufen. Leider merkt man dies oftmals erst, wenn man die erste Paneelreihe verlegt. Hierbei ist es notwendig, dass Sie den Wandverlauf auf die erste Paneelreihe übertragen. Es empfiehlt sich hierbei, die einzelnen Laminat-Paneele wieder auseinander zu bauen und mit einer Stichsäge nachzusägen und somit anzupassen.

Schritt 5

Nun können Sie mit dem verlegen der zweite Reihe Laminat beginnen. Starten Sie dann mit dem Restpaneel der ersten Reihe. Es ist jedoch zu beachten, dass dieses Paneel einen Mindestlänge von mindestens 20 cm haben muss, da Sie sonst keine ausreichende Festigkeit im Bereich der Querfugen haben.

Legen Sie die Abstandhalter an, führen die Paneele so dicht wie möglich an die erste Reihe und fügen diese durch leichtes Klopfen zusammen. 
Nun wird das zweite Paneel der zweiten Reihe angesetzt und mittels leichtem Klopfen mit Hammer und Schlagklotz zusammengefügt. Achten Sie darauf dass zuerst die Querseite und dann die Längsseite geschlossen wird.

Schritt 6

Nun können Sie die nächsten Laminat-Paneele Reihe für Reihe bis zum Ende verlegen. Denken Sie daran, das letzte Element jeweils mit einem Zugeisen einzufügen und zu verkeilen. Offene Fugen können notfalls über die Gesamtfläche mit Spanngurten nachgespannt und damit geschlossen werden. Nachdem Sie den kompletten Raum verlegt haben, müssen Sie nur noch alle Abstandhalter und Keile entfernen.