Fussbodenheizung: in vielen Bädern nicht mehr wegzudenken

Erstellt von ELEMENTS Show / 16. April 2016 / Expertenblog Bad & Heizung

Die Fußbodenheizung wird nicht nur im Bad immer beliebter. Branchenkenner schätzen, dass mittlerweile jeder zweite Neubau ohne herkömmliche Heizkörper auskommt. Kein Wunder: Die Vorteile von Fußbodenheizungen liegen auf der Hand:

fussbodenheizung im Bad

Fußbodenheizungen sind effizient: Sie kommen mit bis zu 15 Prozent weniger Energie aus. Denn sie benötigen nur eine geringe Vorlauftemperatur. Deshalb sind sie ideal für den Betrieb mit Niedertemperaturanlagen zur Wärmegewinnung.

Gleichmäßige Verteilung der Wärme: Fußbodenheizungen verteilen die Wärme sanft und gleichmäßig von unten nach oben. Gleichzeitig strahlen Decke und Wände die Wärme in den Raum. Dadurch lässt sich die Raumtemperatur um etwa zwei Grad senken – ohne die geringsten Komforteinbußen.

 

Deutlich besseres Raumklima: Fußbodenheizungen trocknen die Luft nicht so stark aus wie viele herkömmliche Heizkörper. Das verbessert das Raumklima. Und weil die Luft langsam zirkuliert, wird weniger Staub aufgewirbelt. Davon profitieren Allergiker und Asthmatiker.

Mehr Gestaltungsspielraum: Durch den Verzicht auf sichtbare Heizkörper bieten sich neue Möglichkeiten für die Badgestaltung – vom Farbkonzept bis zum Stellen der Badmöbel.

Was Sie sonst noch über Fußbodenheizungen wissen sollten sagen Ihnen die Experten von ELEMENTS: Fußbodenheizung im Bad.